Auch beim letzten Hallenturnier trumpft die U9 I wieder auf.

Bei Turnier des JFV Unterweser belegt die beste Mannschaft des Turniers „nur“ den 3. Platz!

 

Am 11.03.2018 stand das letzte Turnier der Hallensaison an. Aufgrund einer Geburtstagsfeier eines unserer Kinder, an dem 9 Spieler teilnahmen, war unser Kader stark dezimiert. Da auch noch die anhaltende Erkältungswelle zuschlug, hatten wir nur 4 von 17 Kindern aus unserem Team zur Verfügung. Wieder einmal machte sich bezahlt, dass wir eine sehr gute Jugendarbeit im Verein haben, bei der die Jahrgänge eng miteinander verbunden sind. Ohne zu zögern waren auch kurzfristig jeweils zwei Spieler der U9 II und der U8 bereit, bei uns auszuhelfen. Bezeichnend dabei war auch, dass die Kinder nicht nur bei uns „abgegeben“ wurden, sondern sämtliche Trainer uns begleiteten, um ihre Schützlinge zu unterstützen. Außerdem kamen auch noch Eltern mit ihren Kindern aus diesen Mannschaften in die Halle, um ihren Teamkameraden zuzusehen. Das zeugt schon von einem außergewöhnlichen Zusammenhalt. Vielen Dank dafür. Natürlich insbesondere an die Kinder, die uns super unterstützt und alles reingehauen haben.

Im ersten Spiel erwartete uns die zweite Mannschaft des JFV Unterweser.

Es sollte eine sehr einseitige Partie werden. Mit dem Anstoß traf Joshua gleich zum 1:0. Nur eine Minute später konnte Miljan auf 2:0 erhöhen. Wir spielten toll miteinander und ließen dem überforderten Gegner keine Chance. Bjarne traf in der 7. Minute nur den Pfosten. Einen schönen Doppelpass mit Bjarne konnte Ole zum 3:0 vollenden. Damit wurde ein Endspurt eingeläutet, bei dem der Gegner, nicht mehr wusste, wie ihm geschieht. Dabei konnte Silas mit einem lupenreinen Hattrick auf 6:0 stellen.

Auch wenn wir gegen einen unterklassigen Gegner gespielt haben, war es schon beeindruckend zu beobachten, wie die Kinder auf Anhieb harmonierten, obwohl einige sich untereinander vorher noch nicht kannten.

Tore: 1:0 Joshua, 2. 0 Miljan, 3:0 Ole, 4:0 Silas, 5:0 Silas, 6:0 Silas

 

Im zweiten Spiel ging es gegen den FC Land Wursten.

Die Kinder wurden ermahnt, dass es nun nicht mehr 6:0 stand, sondern wieder bei null beginnt. Außerdem wurde darauf hingewiesen, dass es gegen einen ungleich stärkeren Gegner geht. Vor allem weil die Eltern vom FC auf der Tribüne schon eine Revanche dafür angekündigt hatten, dass wir vor Wochenfrist bei deren eigenem Turnier drei Mal als Gewinner bei diesem Duell vom Platz gegangen waren.

Unser Team machte aber genau dort weiter, wo es im ersten Spiel aufgehört hatte. Starker Kampf und tolles Kombinationsspiel. Allerdings machte es und der Gegner dieses Mal nicht so leicht, Trotz Überlegenheit brachten wir den Ball nicht im Tor unter. In der 5. Minute konnte der Keeper Bjarnes Schuss abwehren. In der 7. Minute rettete uns Omair mit einer guten Parade das Unentschieden. Eine Minute später scheiterte Marius an dem guten Land Wurster Torwart. Kurz vor Schluss konnte Marius uns erlösen und erzielte das vielumjubelte 1:0.

Tore: 1:0 Marius

 

Anschließend ging es gegen Basbeck/Osten.

Wieder waren wir von Beginn an die überlegene Mannschaft. In der 4. Minute hatte Marius eine guten Chance, die knapp am Tor vorbei ging. Eine Minute später konnte Miljan das 1:0 erzielen. Im Gegenzug bekam der Gegner einen berechtigten Freistoß ca. 8 Meter vor unserem Tor zugesprochen. Dieser schlug dann unhaltbar bei uns im oberen rechten Winkel ein, 1:1. Unsere Kinder steckten nicht auf und machten einfach weiter ihr Spiel. Dies wurde in der 9. Minute belohnt, als Miljan das 2:1 erzielen konnte. Eine Minute später konnte Miljan noch ein Tor nachlegen, 3:1. Mit dem Abpfiff scheiterte Joshua noch einmal am Pfosten.

Tore: 1:0 Miljan, 1:1, 2:0 Miljan, 3:0 Miljan.

 

Im abschließenden Gruppenspiel erwartete uns die TSG Nordholz.

Es entwickelte sich ein zähes Spiel, was sicher vor allem daran lag, dass der Gegner überhaupt kein Interesse daran hatte, Fußball zu spielen. In den 10 Minuten Spielzeit brachten sie es auf ungefähr 15 Abschläge, die vom Torwart allesamt lang geschlagen wurden und dann zumeist bei Omair landeten. Unser Team ließ sich leider von dieser traurigen Spielidee anstecken. Hin und wieder kamen wir dennoch gefährlich vor das gegnerische Tor. Die beste Chance hatte dabei Miljan, dessen Schuss jedoch pariert wurde. Kurz vor Schluss konnte sich Silas noch einmal gut durchsetzen und Joshua bedienen, der das hochverdiente 1:0 erzielte. Wenn man dann nach dem Spiel die gegnerischen Trainer hört, dass das Ergebnis sehr unglücklich und ärgerlich gewesen sei, fragt man sich schon, wie diese sich den Fußball ihrer Mannschaft in den nächsten Jahren so vorstellen. Da braucht man sich nicht zu wundern, dass die Spiele der Bundesliga immer langweiliger werden.

Tore: 1:0 Joshua

Damit schlossen wir die zugegebenermaßen deutlich schwäre der zwei Gruppen ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 11:1 ab.

Im Halbfinale erwartete uns der Gruppenzweite einer sehr starken und ausgeglichenen Gruppe. Der Gegner hieß Leher TS.

Endlich gab es mal ein Duell auf Augenhöhe.  In der ersten Hälfte sahen wir ein gutes, ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, die allesamt ungenutzt blieben. Dann entwickelte sich allerdings etwas, was für mich im Fußball grundsätzlich nichts zu suchen hat, und in unserer Altersklasse unbedingt abgestellt und sanktioniert gehört. Die gegnerische Mannschaft fing an „dreckig“ zu spielen und grob fahrlässig Verletzungen unserer Spieler in Kauf zu nehmen. In kurzer Zeit musste ich drei Mal ein weinendes Kind vom Platz nehmen. Dabei handelte es sich nicht um Zusammenstöße im Übereifer, sondern um meines Erachtens böswillige Angriffe auf meine Kinder. Zwei Mal waren es Tritte mit offener Sohle und einmal ein Ellenbogenstoß in den Rücken im vollem Lauf, welcher mit einem Kopfanprall gegen die Wand endete. Alle Aktionen in meinen Augen bestrafungswürdig. Aber natürlich war ja kein Schiedsrichter auf dem Platz. Das die Eltern der LTS das Ganze noch mit Hähme begleiteten, rundete das Bild ab.

In dieser Phase gerieten wir dann nach einem Doppelschlag, bei dem Omair keinerlei Abwehrchance hatte mit 0:2 ins Hintertreffen. Unsere Kinder kämpften trotzdem tapfer weiter. Ohne Auswechselspieler, da zwei Kinder nicht mehr einsatzfähig waren, versuchten sie dem harten Spiel der Gegner zu trotzen, ohne selber unfair zu werden und kamen in den gegnerischen Strafraum. Dort wurde eines der Kinder derartig umgehauen, das auch der gegnerische Trainer nicht mehr weggucken konnte und es Strafstoß für uns gab. Joshua trat an und machte den Anschlusstreffer. Wir hatten noch eine Minute, um die Verlängerung zu erzwingen. Man merkte den Spielern die Verunsicherung aber deutlich an, so dass uns nicht mehr viel gelang. Mit dem Schlusspfiff bekamen wir durch ein Konter noch das 1:3.

Die anschließenden Erklärungsversuche des gegnerischen Trainers, dass seine Kinder halt noch sehr unbeholfen seien, besänftigten mich nicht wirklich.  Wenn man dann noch zu hören bekam, dass sich die Eltern der LTS über mich lustig gemacht haben und mich zeitgleich von der Tribüne beschimpft haben, als ich mein Unmut geäußert habe, dass meine Spieler weinend vom Platz müssen, gibt mir schon sehr zu denken.

Tore: 0:1,0:2, 1:2 Joshua, 1:3

 

Damit standen wir im kleinen Finale um den Platz 3 gegen den Basbeck/Osten.

Ohne Silas, der die Halle aufgrund starker Knöchelschmerzen bereits verlassen hatte, ging es also in das letzte Spiel in der Halle in dieser Saison. Glücklicherweise ging es Bjarne trotz Kopfschmerzen so gut, dass er zumindest auf der Bank Platz nehmen konnte.

Die Kinder zeigten eine tolle Moral und das beste Spiel des Turniers. Auch wenn der Gegner offensichtlich absolut überfordert mit dem Spiel war, gehören dazu immer zwei Mannschaften. Unser Team spielte sich in einen Rausch und machte das Halbfinale vergessen. Tolle Kombinationen zwischen allen Spielern führten zu zahllosen Torchancen. In der 3. Minute begann dann der Torreigen mit dem 1:0 durch Miljan. Dieser konnte dann auch das 2:0 nachlegen. Es folgte ein Doppelschlag durch Joshua. In der 7. Minute legte Bjarne das 5:0 nach. Ole und Miljan konnten anschließend noch auf 7:0 erhöhen. Völlig verdient belegten wir damit den 3. Turnierplatz.

Tore: 1:0 Miljan, 2:0 Miljan, 3:0 Joshua, 4:0 Joshua, 5:0 Bjarne, 6:0 Ole 7:0 Miljan,

Die Kinder ließen sich zu Recht feiern und ich kann mir nicht vorstellen, dass die objektiven Zuschauer in der Halle bemerkt haben, dass wir nicht mit unserer Stammbesatzung angetreten sind. Ein tolles Turnier, mit sehenswerten Spielen und starkem Einsatz aller Kinder. Vielen Dank nochmal an die Gastspieler, ihr seid jederzeit wieder gerne gesehen und braucht euch nicht hinter anderen Spielern zu verstecken. Hervorzuheben ist an dem Tag noch Tede, der zwar als einziger Feldspieler nicht selber getroffen, aber als Abwehrchef hinten alles zusammengehalten und das Spiel immer wieder nach vorne angetrieben hat.

 

Kader: Omair (U9 II), Silas, Tede, Joshua, Bjarne, Ole (U9 II), Marius (U8), Miljan (U8)

 

 

Tore: Miljan (7), Joshua (5), Silas (3), Ole (2), Bjarne, Marius