U10 zieht souverän und ungeschlagen in die Zwischenrunde ein

Als einzige mit zwei Teams angetretene Mannschaft der Kreisliga steht die U10 I komplett in der Zwischenrunde

Am 12.01.2019 ging es für Norbert mit seiner Mannschaft darum, es der anderen Hälfte des Teams gleich zu tun und in die Zwischenrunde einzuziehen. Aufgrund des Teilnehmerfeldes war eine Qualifikation fast Pflicht. Es ging ausschließlich gegen Teams der Kreisklasse. Allerdings war das Ziel dabei, als Gruppenerster weiter zu kommen. Damit waren wir an diesem Tag die Mannschaft, die alle schlagen wollten.

Im ersten Spiel ging es gegen die JSG Bokel/ Langenfelde/ Stubben.

Kurz nach dem Anpfiff gleich eine Ecke für uns. Thore scharf nach innen. Ein Abwehrspieler dreht sich in den Ball und schiebt ihn mit der Hüfte ins eigene Tor, 1:0. 2. Minute Konter über Leo, der den Ball überlegt ins lange Eck schiebt, 2:0. Nur eine Minute später wieder Leo, doch dieses Mal nur an den Innenpfosten und wieder raus. Wieder nicht lange später bekommt Leo im Mittelfeld den Ball und lässt den letzten Abwehrspieler stehen. Sein Schuss landete unhaltbar im Winkel, 3:0. Das Ergebnis entsprach dem Spielverlauf und wir nahmen dann das Tempo etwas raus.

In der 6. Minute mal der Gegner gefährlich auf unser Tor. Gut gemacht und unsere Abwehr etwas schwindelig gespielt, 1:3. Kurz vor Schluss ein Fehler im Aufbau und der Gegner allein vor Erik, der gut pariert.

Damit endete das erste Spiel mit einem souveränen Sieg, der nie gefährdet war.

Tore:

1:0 Eigentor, 2:0 Leo, 3:0 Leo, 3:1

Im zweiten Spiel wartete der heutige Gastgeber, die SG Schiffdorf/ Sellstedt/ Bramel.

Auch dieses Spiel gestalteten wir überlegen und abgeklärt. 2. Minute Mattis auf Leo, der dem Torwart keine Chance lässt, 1:0.

In der 6. Minute wackelte die gegnerische Abwehr. Der Torwart mit einem Fehlpass und Marian hellwach dazwischen. Den eroberten Ball schob er gekonnt ein, 2:0.

Der Rest des Spiels war sicheres Verwalten. Nach hinten ließen wir so gut wie nichts zu und nach vorne waren wir nicht zielstrebig genug. Aber wieder ein verdienter Sieg.

Tore:

1:0 Leo, 2:0 Marian

Im dritten Spiel hieß der Gegner JSG Eintracht Cuxhaven/ Duhner SC.

Der Gegner war uns vom Turnier in Brake als recht spielstark bekannt und forderte uns als erste Mannschaft an diesem Tag. In den ersten Minuten hieß es zu kämpfen und dagegen zu halten. In der 3. Minute der Gegner mit einer guten Doppelchance. Wir waren nicht aktiv genug und standen schlecht. Es folgten weitere Chancen für den Gegner. In dieser Phase konnten wir uns bei Erik bedanken, dass es noch 0:0 stand.

In der 5. Minute erste gute Chance für uns durch Leo, doch leider ohne Erfolg. Eine Minute später zeigte Thore, warum er eine echte Verstärkung für unsere Mannschaft ist. Er eroberte sich den Ball in der Abwehr und setzte sich auf der linken Seite stark durch und kann zum erlösenden 1:0 einnetzen.

Nur eine Minute später ein Freistoß für uns aus ca. 10 Metern. Der Ball wird angetippt und Devin mit einem tollen Schuss über die Mauer. Der Torwart muss sich enorm strecken und kann den Ball gerade noch an den Querbalken lenken. Danach passierte nicht mehr viel. Wir standen besser und ließen nichts mehr zu.

Tore:

1:0 Thore

Nun ging es gegen die SG Sahlenburg.

Gegen einen guten Gegner machten wir das beste Spiel des Tages. In der 2. Minute schöne Einzelleistung von Leo, der sich den Ball in der eigenen Hälfte holt, alle Gegner stehen lässt und vorne stark einschiebt, 1:0. Eine Minute später Leo mit zwei großen Chance, doch dieses Mal knapp vorbei. In der 6. Minute Marian mit einer tollen Aktion. Dribbling gegen zwei Gegner gleichzeitig und dann vorm Tor eiskalt zum 2:0.

Nur eine Minute später zeichnete sich Janik aus, als er toll auf den Gegner schiebt und den Ball erobert, sein Torschuss unhaltbar, 3:0

Damit gelang ein weiterer überlegener Sieg. Auch wenn die Tore durch gute Einzelaktionen fielen, zeigte die Mannschaft auch tolle Kombinationen, die allerdings unvollendet blieben. Und hinten standen wir super gegen einen Gegner, der durchaus gute Spieler in seinen Reihen hat.

Tore: 1:0 Leo, 2:0 Marian, 3:0 Janik

Abschließend ging es gegen TSV Germania Cadenberge.

Dieser Gegner war uns dich auf den Fersen und hatte außer einem Unentschieden alle Spiele gewonnen. Damit mussten wir mindestens Remis spielen, um unseren ersten Platz zu verteidigen. Als Motivation für die Kinder wurde eröffnet, dass die Zwischenrunde des Zweitplatzierten bereits um 09.00 Uhr in Hemmoor beginnen würde, während es für den Erstplatzierten erst am Mittag losgeht.

Das schien zu wirken. Wir machten ein super Spiel. Bereits nach 20 Sekunden die erste gefährliche Aktion durch Thore. In der 2. Minute große Chance für Leo nach Vorarbeit von Thore, weiter ohne Glück. Dann eine tolle Kombination zwischen Devin, Thore und Leo, die knapp neben dem Tor endete. Genau in der Mitte des Spiels eine Ecke für uns. Der Gegner schläft und wir sehr clever. Thore schnell auf Devin, der den Ball geschickt ins Tor schiebt, 1:0. Das brachte ein wenig Ruhe in unsere Zuschauerreihen.

Allerdings war das Spiel jetzt offener, weil der Gegner alles gab, um sich zu wehren. Die beste Chance des Gegners kann Erik stark parieren. In der 8. Minute Marian mit einer guten Chance nach einem Einkick, doch knapp vorbei.

Dann lief die letzten Sekunden runter und wir waren quasi schon als Sieger in Feierlaune, als der Gegner noch einmal kam. Erik kam raus und warf sich toll dazwischen, doch aus dem Gewühl bekommt der Gegner den Ball und kann 4 Sekunden vor Abpfiff zum 1:1 einschieben. Völlig egal, da wir trotzdem Gruppensieger waren und die Ergebnisse in der Zwischenrunde keinen mehr interessieren.

Tore:

1:0 Devin, 1:1

 

Wir spielten eine tolle Vorrunde. Es ging zwar gegen unterklassige Mannschaften, allerdings waren einige Spieler und Teams dabei, die durchaus Potential haben und uns das Leben nicht so einfach machten, wie vielleicht erwartet. Auch wenn wir keine Kantersiege landeten, waren wir doch zumeist Feldüberlegen und immer in der Lage, wenn nötig einen Gang hoch zu schalten.

Damit stehen nun unsere beiden Mannschaften in der Zwischengruppe 2. Eine besondere Konstellation, weil es nun gegeneinander um den Einzug in die Endrunde geht. Mit etwas Glück gehen wir diesen Schritt ja auch gemeinsam. Die Halle in Hemmoor dürfte auf jeden Fall in der Hand von Staleke sein.

Kader:
Erik: Ein starker Rückhalt, der alles Mögliche hineinlegte, sehr gut/ sicher im Aufbau
Tede: Stark in der Abwehr und toll im Aufbauspiel, schaltete sich auch nach vorne ein
Mattis: Sehr aktiv und einsatzstark, hinten sicher und starke Aktionen nach vorne
Mia: Souverän im Abwehrzentrum, sicherte stark ab und gut im Aufbauspiel
Thore: Unheimlich laufstark, aggressiv nach hinten, sehr agil nach vorne, immer bissig
Devin: Gute Leistung, machte viel Druck über rechts, mit starken Abschlüssen
Marian: Zeigte viel von seinem Können, dribbelstark und gefährlich nach vorne
Janik: Immer anspielbar, mit dem sehr gutem Passspiel, viel Druck/ Gefahr nach vorne
Leo: Tolle Abläufe/ Bewegungen, herausragend vor dem Tor/ im Angriff, gute Ablagen

Tore: Leo (4), Marian (2), Janik, Devin, Thore