Die U10I über den Kampf zu einem überzeugenden Sieg.

In Lamstedt bekamen wir nichts geschenkt und mussten gegen einen bissigen Gegner über den Kampf ins Spiel finden und konnten dann mit sehr ansehnlichem Fußball überzeugen.

 

Am 05.05.2019 machten wir uns auf den Weg, um in Lamstedt einen weiteren Sieg einzufahren. Nachdem unser Kapitän mittelfristig aufgrund einer Verletzung ausfiel und wir auch auf den langzeitverletzten Janik verzichten müssen, fielen an dem Tag auch   noch zwei Kinder kurzfristig krankheitsbedingt aus. Trotzdem war unser Team gut bestückt, da macht sich der gute und breite Kader bezahlt.

Die äußeren Bedingungen waren recht gut, so dass wir uns auf ein gutes Spiel freuten. Vor dem Anpfiff gaben wir der Mannschaft noch mit auf den Weg , dass Lamstedt ein Team ist, welches über den Kampf kommt und zusätzlich sehr schnell umschaltet. Die ersten zehn Minuten sollten zeigen,  dass so eine Warnung manchmal nicht ausreicht, um das Gehörte auch automatisch umsetzen zu können.

 

Mit dem Anpfiff kaufte uns der Gegner den Schneid ab. Sie waren meistens vor uns am Ball und  alle Situationen, in denen es  um den Willen ging, hatten wir das Nachsehen. So klatsche der Ball schon nach 2 Minute bei uns an den Pfosten. Das sollte doch als  Weckruf reichen, doch weit gefehlt, es dauerte noch, bis wir ins Spiel fanden. Zumindest ließen wir nun eigentlich nichts Gefährliches mehr zu, konnten allerdings auch selber kaum Akzente setzen, so dass sich das Meiste im Mittelfeld abspielte.

Nach zehn  Minuten bekamen wir das  Spiel nach und nach in den Griff.  Wir nahmen den Kampf an und kamen auch spielerisch immer besser rein. Doppelpass zwischen Lenny und Rafael, die Hereingabe grade noch zur Ecke abgewehrt. Dann in der 15. Minute auf der linken Seite ein  klasse Angriff. Thore in die Mitte zu Joshua, der direkt wieder in den Lauf von Thore. Guter erster Kontakt und starker Abschluss, keine Abwehrchance, 1:0.

Nun waren wir drückend überlegen  und  der Gegner konnte sich kaum noch  befreien. Abschluss Leo, gehalten. Thore  über links auf Leo, knapp daneben. Zwei weitere Abschlüsse durch Leo, jeweils gehalten. Das zweite Tor schien nur eine Frage der Zeit. In der 23. Minute Lamstedt mit dem zweiten gefahgefährl Torschuss der ersten  Halbzeit, doch  Erik klärt souverän. Kurz vor dem Pausenpfiff nochmal ein toller Angriff über links.  Die Hereingabe auf den frei vor dem Tor stehenden Jasper, doch den  Ball  knapp verfehlt. Am langen  Pfosten Rafael mit dem Schuss, doch  hauchzart vorbei.

Dann war Halbzeit. Das Zwischenfazit war zweigeteilt. Wir mussten aufpassen, dass wir das Spiel nicht wieder dem Gegner überlassen, doch wenn wir spielerisch so weiter machen könnten, würde das Spiel positiv gestaltet werden. So lange es aber vom Ergebnis eng steht, wird es ein hartes Stück Arbeit werden.

 

 

Wir kamen gut aus der Halbzeit. In der 27. Minute Thore mit einer starken Ecke scharf vor das Tor.  Ein Abwehrspieler rettete den ball reflexartig mit der Hand auf der Linie, so dass der Schiedsrichter folgerichtig auf den Punkt zeigte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Joshua überlegt in die linke untere Eck, 2:0.

Wer nun dachte,  wir hätten die  Moral des Gegners jetzt gebrochen, war auf dem Holzweg. Wie zu Beginn der ersten Halbzeit kamen wir immer zu spät zum Ball, was daran lag, dass der Gegner sehr engagiert um jeden Zentimeter kämpfte. Das machte uns zu schaffen. Die Konsequenz daraus war, dass Lamstedt in der 30. Minute den Anschlusstreffer erzielen konnte, 2:1. In den nächsten Minuten wackelten wir gewaltig und das Spiel stand auf Messerschneide. Nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer hatte der Gegner einen Freistoß am Strafraumeck. Dieser knallte lautstark an den Pfosten, Glück gehabt.

Es hieß nun, sich wieder in das Spiel zurück zu kämpfen. Das machte unser Team stark und ließ keine wirklich klaren Chancen des Gegners zu. Nach ca. 10 Minuten konnten wir uns immer mehr befreien und die Kontrolle wieder übernehmen. In der 38. eine gute Spielverlagerung von links über Leo im Zentrum, der legt den Ball weiter  auf den frei stehenden Rafael auf der rechten Seite.  Rafael mit einem tollen und gezielten Schuss unhaltbar ins untere linke Eck, 3:1.

Wir hatten jetzt die Spielkontrolle, aber der Gegner blieb immer gefährlich mit schnellem Umschaltspiel und  beeindruckend langen Einwürfen. Eine Minute nach dem Tor, Thore mit viel Schwung über links, Schuss, gehalten, Nachschuss Joshua, nochmal gehalten. Kurz darauf eine Kopie dieses Angriffs, dieses Mal Thores Schuss an die Latte, Leo mit den Kopf im Nachschuss, knapp drüber.

Wir wollten jetzt die Entscheidung, doch Lamstedt immer wieder mit Nadelstichen. Einmal musste Erik retten und dann Rafael auf der Linie klären. Bemerkenswert in dieser Phase der  Willen aller, die nach vorne Tempo machten, aber genauso engagiert nach hinten arbeiteten. In der 43. Minute  wieder ein klasse Doppelpass im Mittelfeld zwischen Thore und Joshua, leider ohne Erfolg im Abschluss. Eine Minute später auf der rechten Seite Rafael mit einem starken Schuss, knapp drüber. Nächste Szene Leo mit einer guten Einzelaktion durch die Mitte gegen mehrere Abwehrspieler und einem überlegten Schuss zum 4:1.

Jetzt war die Anspannung etwas raus. In den letzten fünf Minuten glänzten wir mit schönen Spielzügen. Kurz vor dem Ende Tede mit einem tollen Steilpass auf Leo, der den Schlusspunkt setzte, 5:1.

Danach war Schluss. Spielerisch ein völlig verdienter Sieg, bei dem sicher auch noch mehr Tore hätten fallen können. Allerdings hätte das Spiel in der einen oder anderen Phase auch kippen und eine andere Wendung nehmen können. Es hat wieder gezeigt, dass wir mit körperbetontem Spiel unsere Probleme habe, aber großen Respekt an jeden einzelnen für den Einsatz. Als Team haben wir gemeinsam dagegen gehalten und über den Kamp ins Spiel gefunden. Phasenweise haben wir dann begeisternden Fußball gezeigt. Auch die Eltern bestätigten diesen Eindruck. Alle waren überaus zufrieden.

 

Kader:

Erik: Wenig geprüft, aber immer da, im Aufbau auffällig ruhig, absolut fehlerfrei

Tede: Starke Abwehrleistung, klare und sichere Bälle nach vorne, immer hellwach

Silas: Gewohnt bissig und zweikampfstark, dynamische Läufe nach vorne, tolle Pässe

Jasper: Auf verschieden Positionen, sehr engagiert, zweikampfstark, immer zur Stelle

Lenny: Spielerisch und kämpferisch top, stopfte viele Löcher kurbelte das Spiel an.

Thore: Über links sehr dynamisch und laufstark, immer gefährlich nach vorne

Rafael: Über rechts mit tollen Läufen und Hereingaben, tolles Spiel und schönes Tor

Joshua: Im Zentrum tolle Pässe und super Übersicht, technisch stark, einsatzfreudig

Leo: Zu Recht unser  Topstürmer, verteilte heute auch viele Bälle, sehr gutes Spiel

 

Insgesamt hat heute jeder einzelne eine Topleistung gezeigt, mit viel Engagement aber auch spielerischer Finesse. Es hat auch gezeigt, dass die Spieler sehr variabel einsetzbar sind. So soll es weiter gehen.

 

Tore:

1:0 Thore (15.), 2:0 Joshua (27.), 2:1 (30.), 3:1 Rafael (38.), 4:1 Leo (45.), 5:1 Leo (50.)