Die U11I erobert mit dem 6. Sieg in Folge die Tabellenspitze.

Durch den Sieg gegen unsere 2. Mannschaft im Nachholspiel konnten wir uns auf den ersten Platz der Tabelle schieben und wollen dort so lange, wie möglich bleiben. Auch wenn die Gegner von oben erst noch auf uns warten, sind wir jetzt erst einmal die Gejagten.

Am 02.06.2019 kam es in Uthlede zum Derby gegen unsere 2. Mannschaft. Dieses musste am ersten Spieltag verschoben werden, weil aus beiden Teams Kinder an unserer St. Pauli Fußballschule in Hagen teilnahmen. Während wir bis zu diesem Spiel 5 Siege einfahren konnten, hat unsere Zweite einen nicht so guten Start erwischt und liegt mit null Punkten auf dem letzten Platz. Das ist für die Kinder nach der letztjährigen Meisterschaft in der Kreisklasse nachvollziehbar etwas frustrierend, aber gemeinsam werden sie diese Saison meistern und vielleicht auch etwas für ihre Zukunft mitnehmen. Wir wünschen ihnen dafür das Beste und stehen immer hinter ihnen. Heute galt es allerdings auch gegen diesen Gegner, unsere nächsten 3 Punkte einzufahren. Nachdem das Topspiel zwischen Unterweser und Geestland vor Wochenfrist unentschieden ausging, hatten wir die Chance, noch vor den Ferien die Tabellenspitze zu erklimmen und das ist ja immer ein lohnendes Ziel.

Das Spiel begann auf dem kleinen Platz in Uthlede etwas unsortiert. Der Gegner stand tief in der eigenen Hälfte und wir hatten zunächst Schwierigkeiten, uns Räume zu erspielen. Das Spiel fand eigentlich nur in der gegnerischen Halbzeit statt, doch wirklich klare Chancen ergaben sich in den  ersten Minuten daraus nicht. Der Gegner verlegte sich darauf, unser Spiel zu unterbrechen und den Ball zu klären. Das machten sie auch einige Zeit ganz gut. Daraus resultierten einige Ecken, die aber auch nichts Zählbares brachten. Die bis dato beste Chance hatte Marian in der 8. Minute nach Ablage von Bjarne, doch knapp am Tor vorbei. Marian hatte danach noch zwei gute Abschlüsse, doch ohne Erfolg. Allerdings lag das Tor jetzt langsam in der Luft. In der 10. Minute war es dann einmal mehr Bjarne, dem der Geduldsfaden riss. Er schnappte sich den Ball, ließ zwei Gegenspieler stehen und knallte den Ball ins Netz, 1:0. Damit war der Knoten geplatzt und unsere Überlegenheit wurde noch deutlicher. Nach hinten passierte weiter nichts.

In der 14. Minute Thore mit einem schönen Pass nach links zu Bjarne, der Lukas im Tor erneut keine Chance ließ, 2:0. Dann kam Jermaine in die Partie und steht gleich in der ersten Aktion goldrichtig. Einwurf Bjarne und Jermaine mit dem 3:0. Damit war das Spiel quasi entschieden, zumal Erik noch nicht einen Ballkontakt hatte. Mit seinem gefühlt zweiten Ballkontakt zog Jermaine zum 4:0 ab. Jetzt ließ die Gegenwehr ein bisschen nach und wir konnten den Ball mehr in den eigenen Reihen laufen lassen. In der 19. Minute fasste sich Thore ein Herz und schießt aus der Distanz unhaltbar ein, 5:0. Die Zweite versuchte jetzt ihrerseits mal über die Mittellinie zu kommen, doch unsere Abwehrreihe ließ keine Zweifel zu, dass wir heute zu null spielen wollten. Wir erspielten uns dagegen nun eine Menge an Chancen. Kurz vor der Halbzeit noch einmal ein Ecke für uns. Thore bringt den Ball rein und Arvid verwandelt mit dem Kopf, 6:0. Für Arvid sicher ein schöner Moment. Zum einen, weil er gegen seine ehemalige Mannschaft getroffen hat, was immer etwas Besonderes ist, aber noch mehr, weil er so sehr auf dieses erste Tor bei uns hingefiebert hat, so dass er jetzt vielleicht einen Tick gelöster in die nächsten Spiele gehen kann.

Danach war Pause. Weiter ging es dann bei Regen und der Maßgabe, zwar weiter mit Druck nach vorne zu spielen, aber wie sonst auch, fair mit dem Gegner umzugehen, egal, wie es steht. Heute galt es dann auch wieder, den Spielern, die zuletzt nicht so viele Spielanteile hatte, mehr Spielzeit zu geben. Beim Gegner dann eine schlechte Nachricht. Lukas musste sich in der Pause übergeben und konnte nicht weiter machen. Damit ging Julian ins Tor, so das die Zweite keinen Auswechselspieler mehr hatte. Gute Besserung an Lukas.

Direkt nach dem Wiederanpfiff setzte sich der starke Jermaine gut gegen die Abwehr durch und erzielte das 7:0. Hinten agierten Mattis und Silas überaus souverän und ließen nichts zu Erik durch. Wenn sie den Ball abfingen, bauten sie auch immer wieder gut von hinten auf. Dabei stach Mattis mit einigen tollen Aktionen heraus. In der 31. Minute eine Ecke von uns wird abgewehrt, doch Jermaine ist wach und bringt den Ball im Nachschuss in den Kasten, 8:0. Nur eine Minute später setzt sich Marian alleine über links durch und trifft aus spitzem Winkel zum 9.0. Das Tor hat er sich wirklich verdient und man sah ihm die Erleichterung, endlich getroffen zu haben, an.

Wir tauschten nun auch auf den Positionen mehr durch, um allen die Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen. Die letzte Anspannung und Konzentration war natürlich schon länger raus aus dem Spiel, aber unsere Kinder blieben weiter dran. In der 36. Minute war dann Lenny dran, der mit einem überlegten Schuss das 10:0 erzielte. Durch die vielen Wechsel und Umstellungen war der Spielfluss zwar etwas weg, aber die Überlegenheit auf dem Platz blieb gleich. In der 42. Minute hatte Thore dann offensichtlich wieder die Nase voll von dem Gestocher und haute dem Ball von knapp hinter der Mittellinie sehr ansehnlich ins lange Eck, schönes Tor zum 11:0. Eine Minute später Tede mit einer tollen Ablage auf Silas, doch unser Kapitän kann sich noch nicht in die Liste der Torschützen eintragen, weil er nur den Pfosten trifft. Nächste Aktion wieder Silas mit dem Abschluss, gehalten und Devin mit dem Nachschuss, doch Julian im Tor katzengleich in der Ecke, schön gehalten.

Den Schlussspurt leitete Bjarne ein, der nach Hereingabe von Tede zum 12:0 traf. Nach Pass von Marian konnte sich auch Tede noch mit einem Tor für seine gute Leistung belohnen, 13:0. In der Nachspielzeit dann der Schlusspunkt durch Silas, der doch noch sein Tor erzielte, 14:0. Kurz darauf war Schlus.

 

Unterm Strich ein Spiel ungleicher Gegner. Allerdings war es schön zu sehen, wie sportlich fair die Kinder zu jeder Zeit im Spiel miteinander umgingen. Die Spieler der Zweite ließen sich nie hängen oder ließen ihrem Frust freien Lauf, das zeugt von einer guten Einstellung, die sicher auch durch die beiden positiven Trainer kommt, die versuchen, in dieser sportlich schwereren Zeit, alles fürs Team zu tun. Macht weiter so und wenn wir euch irgendwie unterstützen können, werden wir es tun. Besonders freute es uns zu sehen, wie gut sich Mia entwickelt hat, die voran ging und sich vorbildlich in jeden Zweikampf warf und damit ihre Seite gut im Griff hatte. Schön Mia, dass du so gut angekommen bist.

Bei uns muss man feststellen, dass wir heute nicht wirklich gefordert wurden, aber trotzdem sollte man auch unser Verhalten hervorheben. Wir haben nie angefangen, zu versuchen, den Gegner vorzuführen oder sonst zu veräppeln. Insbesondere die Liste der Torschützen ist erfreulich. Wenn man bedenkt, das unsere bisherigen Toptorschützen Joshua, der heute weniger gespielt hat und Leo, der heute krankheitsbedingt gar nicht auf dem Platz stand, nicht dazu zählten und es trotzdem 8 (von 12 eingesetzten Spielern, inklusive Torwart) verschiedene Torschützen gab. Das zeigt einmal mehr, wie vielseitig unsere Mannschaft ist. Hervorheben würde ich auch nochmal, wie sehr wir es schätzen, dass Rafael wieder und auch Leo, die beide nicht am Spiel teilnehmen konnten, trotzdem da waren und bei dem wirklich ungemütlichen Wetter die Mannschaft unterstützt haben, wie auch viele Eltern. Man kann schon stolz auf unser Team sein.

Zum Abschluss trafen wir uns dann alle noch am Grill, wo unser komplettes Team von der zweiten Mannschaft zur Bratwurst eingeladen wurde. Vielen Dank dafür, wir werden uns im Rückspiel mit Sicherheit revanchieren.

Nun heißt es in den Ferien den flow nicht zu verlieren und noch stärker in die zweite Hälfte der Hinserie zu gehen, die mit Sicherheit noch deutlich anspruchsvoller werden wird.

Kader: Erik, Silas, Tede, Mattis, Arvid, Thore, Lenny, Bjarne, Devin, Joshua, Marian, Jermaine

Tore: 1:0 Bjarne (10.), 2:0 Bjarne (14.), 3:0 Jermaine (15.), 4:0 Jermaine (17.), 5:0 Thore (19.), 6:0 Arvid (25.), 7:0 Jermaine (26.), 8:0 Jermaine (31.), 9:0 Marian (32.), 10:0 Lenny (36.), 11:0 Thore (42.), 12:0 Bjarne (48.), 13:0 Tede (49.), 14:0 Silas (50.)