Die U9I schwimmt weiter auf der Erfolgswelle.

Im sechsten Spiel der sechste Sieg und zum ersten Mal in dieser Spielzeit zweistellig.

Die U9I zeigt eine ihrer stärksten Leistungen und schlägt den FC Land Wursten auch in der Höhe verdient mit 11:3.

Zunächst gab es mit den krankheitsbedingten, kurzfristigen Absagen von Erik und Devin schlechte Nachrichten, doch zeigte die Situation auch wieder, dass wir ein gutes und breites Team haben. Morgens unsanft aus dem Bett geworfen, sprang Jermaine für die beiden ein. Somit reisten wir mit einem guten Kader nach Wremen zum FC Land Wursten.

Vor Ort eingetroffen, ging es erstmal darum, die Position des Torhüters zu besetzen. So sehr die Kinder im Training hier schreien, wenn ein Torwart gesucht wird, so wenig mögen sie im Spiel den Kasten hüten. Glücklicherweise hatte Jermaine seinen großzügigen Tag und erklärte sich für die erste Halbzeit bereit, ins Tor zu gehen. Für die zweite Halbzeit stand dann Silas parat.

Das Team machte schon zum Aufwärmen einen sehr guten Eindruck, was die Anspannung beim Trainer allerdings  nicht unbedingt milderte. So wurden alle nochmal eingeschworen und darauf hingewiesen, dass der Gegner sich sicherlich vorgenommen hat, sich für die 4:0 Niederlage im Hinspiel zu revanchieren.

Vom Anstoß weg zeigten wir jedoch klar, dass das nicht gelingen wird. Mit dem ersten Angriff gelang Leo das 1:0. Von der Euphorie getragen, fielen wir im Gegenzug in den einzigen Tiefschlaf des Tages, als Land Wursten über links kam und beim Pass vors Tor deren Stürmer frei vor Jermaine zum Abschluss kam und glücklicherweise verzog. Wer weiß…!?

Aber stattdessen drehte unsere Mannschaft richtig auf. In der 4. Minute legte Bjarne das 2:0 nach. In der 8. Minute konnte Lenny auf 3:0 erhöhen. Land Wursten konnte sich nun kaum mehr befreien und zeigte lediglich ein paar Fernschüsse, die Jermaine alle gut entschärfte. In der 15. Minute eroberte sich Silas in der eigenen Hälfte den Ball, ließ die komplette gegnerische Mannschaft stehen und schoss zum 4:0 ein. Mit dem Halbzeitpfiff gelang Joshua mit einem Schuss von halb links unter die Latte das 5:0.

 

Damit kam dann kurz die Entspannung beim Trainer, bis die Jungs vom Platz kommend den Sieg feierten. Hier musste schwer auf die Bremse getreten werden, ohne so zu tun, als hätten wir schlecht gespielt. Schnell waren wir uns einig, dass wir ein mögliches Aufbäumen des Gegners und damit verbundene Unruhe auf dem Platz im Keim ersticken wollen, indem wir genau so engagiert weiter spielen.

 

Entsprechend ging es in der zweiten Halbzeit weiter. Marian in der 22. Minute zum 6:0 und Joshua zwei Minuten später mit dem 7:0.

Damit war die Luft beim Gegner raus und es kam Frust auf. Das war auf der einen Seite nachvollziehbar, dass dieser sich jedoch in hartem und teilweise unfairem Spiel zeigte, war nicht so optimal. Unser Team hielt dagegen und bestrafte dies mit einem weiteren Treffer durch Marian zum 8:0.

Nun wurde das Spiel noch etwas chaotisch. Immer mehr Spieler des FC Land Wursten blieben vorne stehen. Unsere Jungs spielten weiter nach vorne, wodurch sich bei Ballverlusten natürlich Möglichkeiten für den Gegner ergaben. Daraus resultierte  zunächst ein Pfostenschuss und kurz darauf der Ehrentreffer zum 8:1. Nur zwei Minuten später konnte Marian den alten Vorsprung wieder herstellen, 9:1. In der 36. Minute trug sich auch Jermaine in die Torschützenliste ein, 10:1.

Eine Minute später ein Paradebeispiel dafür, dass alle froh sind, wenn es in der nächsten Saison endlich einen Schiedsrichter auf dem Feld gibt. 15 Meter vor unserem Tor kam es zu einem Zweikampf zwischen Eric und einem gegnerischen Spieler. Der andere fällt hin, die Heimzuschauer schreien alle „Foul“. Einige Spieler bleiben stehen, einige spielen weiter. Eric diskutiert mit dem Gegner darüber, dass er nichts gemacht hat. Um das Chaos zu beenden, entscheiden die Trainer gemeinsam auf Freistoß für Land Wursten. Diesen verwandelte der Gegner zugegebenermaßen sehenswert direkt und unhaltbar in den linken, oberen Winkel, 10:2. Kurz darauf musste Silas verletzungsbedingt ausgewechselt werden, nachdem wiederholt mit  einer Grätsche gegen unseren Torwart agiert wurde, eigentlich ein absolutes NO-GO.

Den Schlusspunkt für uns setzte Leo, der damit unser erstes und unser letztes Tor erzielte, 11:2. Kurz vor dem Schlusspfiff wurde Tede Opfer einer der unschönen Grätschen unserer Gegner und blieb weinend am Mittelkreis liegen. Unsere Kinder hörten auf zu spielen, vergaßen aber, auch mal lautstark um ihr Recht zu kämpfen. Also lief das Spiel weiter und Land Wursten kam ungehindert zum 11:3. Danach war Schluss.

Unterm Strich ein überragendes Spiel unserer Mannschaft. Auch wenn es meckern auf hohem Niveau ist, mit einem Schiedsrichter auf dem Platz hätte es nur einen Gegentreffer gegeben und mit einer konzentrierteren Leistung in der zweiten Halbzeit, hätte man den uns überlassenen Raum deutlich besser ausspielen und damit das Ergebnis noch viel höher gestalten können. Aber mal im Ernst, alle waren wohl sehr zufrieden mit diesem tollen Spiel.

Fazit:

Heute war neben dem überragenden Engagement der gesamten Mannschaft die Breite und Vielseitigkeit des Kaders der offenkundige Unterschied zwischen den Teams. Egal wen der Trainer wann und wo einsetzte, es passte und funktionierte ohne Qualitätsverlust.

Im Tor taten Silas und Jermaine alles, um den Kasten sauber zu halten. Alles, was zu halten war, wurde gehalten. Auch auf dem Feld wussten die Beiden zu überzeugen. Die Abwehr stand bombensicher. Tede, Eric und Lenny ließen nahezu nichts zu und was noch besser war, es wurde auch ein gutes Aufbauspiel sichtbar, richtig stark. Im Mittelfeld wirbelten Janik, Joshua, Bjarne und Marian immer wieder die Gegenspieler durcheinander und kreierten viele tolle Angriffe und stopften gleichzeitig nach hinten die Löcher. Vorne zeichnete sich Leo als Vollstrecker und Vorlagengeber aus.

Auch heute zeigte sich in den sieben verschiedenen Torschützen unserer Mannschaft die breitgefächerte Qualität. Sollte das gleiche Engagement gezeigt werden, wird es auch der amtierende Meister, der am kommenden Mittwoch in Driftsethe erwartet wird, nicht so leicht haben gegen uns. Vorausgesetzt, das bereits drei Mal ausgefallene Spiel findet endlich statt, erwarten wir ein echtes Spitzenspiel!!!

 

Kader:

Jermaine, Silas, Eric, Tede, Lenny, Joshua, Bjarne, Janik, Marian, Leo

Tore:

Marian (3), Leo (2), Joshua (2), Jermaine, Silas, Lenny, Bjarne