Dritter Sieg in Folge für die U10I.

Völlig überlegen gelang der dritte klare Sieg hintereinander, der durchaus hätte noch höher ausfallen können.

 

Am 08.05.2019 empfingen wir die SG FAW/ Beverstedt zum Nachholspiel in Driftsethe. Nach zuletzt zwei Auswärtsspielen mit am Ende recht klaren Ergebnissen, ging es darum, diesen Trend möglichst fortzusetzen. Das Hinspiel verlief nicht wirklich souverän und ging am Ende knapp zu unseren Gunsten aus. Auch, weil sich ihr bester Spieler im Winter unserer Mannschaft angeschlossen hatte, wollten wir das Rückspiel klarer gestalten. Insbesondere Thore dürfte gegen seine ehemaligen Mitspieler noch motivierter gewesen sein, als sonst ja sowieso schon immer.

Hatten wir auswärts gute äußere Bedingungen vorgefunden, mussten uns dieses Mal wieder mit den wirklich nicht guten Platzverhältnissen klar kommen. Die Mannschaft machte aber das Beste draus und versuchte trotzdem den Ball laufen zu lassen und anständig Fußball zu spielen.

Nach dem Anstoß wurde schnell klar, wer die dominierende Mannschaft sein würde. Nach einer Minute gelang Leo nach einem Pass von der linken Seite bereits das 1:0. Es ging danach nur in eine Richtung. Rafael über rechts auf Leo, der weiter zu Joshua, der Abschluss aber abgewehrt. In der 8. Minute eine Ecke von links. Joshua läuft an und zirkelt den Ball so aufs Tor, dass er zwar noch von einem Abwehrspieler berührt wurde, aber doch direkt ins Netz ging, 2:0.

Wir hatten anschließend noch weitere Chancen und einmal klärte die Latte für den geschlagenen Keeper bei Leos Schuss. Doch in der 13. Minute eine Unachtsamkeit im eigenen Aufbau. Der Ball von Erik auf einen Gegenspieler, der dieses Geschenk dankbar annahm und den Anschlusstreffer erzielen konnte, 2.1. Das führte aber keineswegs zu einer Veränderung der Verhältnisse auf dem Platz, dafür waren wir zu überlegen.

Weitere gute Angriffe über links durch Thore und über rechts durch Devin über Jermaine brachten zunächst nichts Zählbares ein. Der Gegner kam so gut wie nie gefährlich vor unser Tor. Sie standen eng gestaffelt und tief hinten drin und konnten oftmals den Ball nur lang klären.

In der 22. Minute Lenny mit einem Pass auf Devin, der den Ball zum 3:1 einschoss. Eine Minute später Rafael über rechts in die Mitte , Joshuas Schuss über das Tor. Nächste Szene, Joshua über links auf Rafael, der das 4:1 erzielte. Vor dem Halbzeitpfiff noch einmal Jermaine, der sich gut durchsetzte, doch sein Schuss gehalten. Rafael im Nachschuss, doch wieder gut gehalten.

Dann war Pause. Wir waren nach vorne klar überlegen und nach hinten gerieten wir kaum in Gefahr, so konnte es weiter gehen.

Nach dem Wiederanpfiff legten wir los, wie die Feuerwehr. Leo direkt mit einem Tempogegenstoß allein auf den Torwart zu, eine Körpertäuschung und er war vorbei, abgezockt zum 5:1. Eine Minute später Leo mit einem Pass auf Lenny, der zum 6:1 einnetzte. Wieder nur eine Minute weiter Erik von hinten auf Thore, der mit viel Tempo

über links und dem guten Pass in die Mitte, wo Leo als Abnehmer lauerte und das 7:1 erzielte. Wenn wir so weiter machten, könnte das ein neuer Rekord für uns werden. Doch das konnten wir natürlich so nicht durhalten.

Wir hatten zwar weiterhin Chancen fast im Minutentakt, doch der Ball wollte nicht mehr ins Tor. Egal, wer es versuchte, der Ball ging entweder daneben oder konnte von dem Torwart gehalten werden. Trotzdem versuchten wir es immer wieder und

hatten dabei auch einige schöne Spielzüge zu bieten. Möglich, dass ein besserer Untergrund heute zu einem deutlich höheren Ergebnis beigetragen hätte.

So blieb es am Ende dabei, was aber trotzdem sehr klar und zufriedenstellend war. Insgesamt konnte man mit der Mannschaftsleistung zufrieden sein.

 

Kader:

Erik, Mia, Tede, Silas, Lenny, Rafael, Devin, Thore, Joshua, Leo, Jermaine

Heute ohne „Einzelkritik“, da ich das Spiel nicht selber gesehen habe.

 

Tore:

1:0 Leo (1.), 2:0 Joshua (8.), 2:1 (13.), 3:1 Devin (22.), 4:1 Rafael (24.), 5:1 Leo (26.), 6:1 Lenny (27.), 7:1 Leo (28.)