Nach den Osterferien das erste Erfogserlebnis der Rückrunde für die U10I.

In Hechthausen zeigte die Mannschaft mal wieder Spielfreude und belohnte sich mit einem verdienten und nie gefährdeten Sieg.

 

Am 27.04.2019 machten wir uns auf den Weg nach Hechthausen. Nach den beiden Niederlagen zum Rückrundenauftakt gegen die Spitzenmannschaften wollten wir nach den Ferien mit neuem Mut erzwingen, dass der Knoten endlich platzt und wir uns für unseren Aufwand belohnen. Bei bestem Fußballwetter und tollen Platzverhältnissen freuten wir uns alle auf das Spiel.

Der Platz war von der Heimmannschaft recht klein gehalten, so fehlten in Länge und Breite jeweils fast 10 Meter. Trotzdem wollten wir mit Spaß in die Partie gehen und gleich mit dem Anpfiff zeigen, dass wir gewinnen wollen.

Beim Warmmachen noch ein kleiner Stimmungskiller, als Eriks Kreislauf schlapp machte und er drohte, nicht ins Spiel gehen zu können. Zum Glück reichte eine große Menge an Flüssigkeit und ein Schokoriegel, um ihn wieder auf die Beine zu bringen.

Wir begannen gleich druckvoll. Die ersten Angriffe waren jedoch noch nicht besonders zielgerichtet. Auch bei den Ecken/ Flanken mussten wir uns erstmal auf die geringen Abstände einstellen. Grundsätzlich spielten wir aber super zusammen und ließen Ball und Gegner laufen. Nach 2 Minuten Tede mit dem Ballgewinn und dem Pass auf Joshua, der weiter auf Leo, doch gut gehalten. Die anschließende Ecke gefährlich aber ohne Abschlussglück. In den ersten Minuten kam der Gegner gar nicht aus der eigenen Hälfte.

Nach fünf Minuten dann wieder ein Ballgewinn und der schnelle Pass in die Spitze zu Leo. Außen gingen Joshua und Rafael mit, so dass wir in Überzahl auf den Torwart zu liefen. Leo eiskalt zum 1:0. Starker Konter.

Mit dem Anstoß holten wir uns den Ball zurück und ließen ihn laufen. Der Gegner setzte Silas als letzten Mann unter Druck. Der wollte erst ins Ein-gegen-Eins gehen, entschloss sich dann doch zu einem Rückpass zum Torwart. Damit hatte Erik allerdings nicht gerechnet, so dass der Ball sehr unglücklich ins eigene Tor trudelte. Ohne einen echten eigenen Angriff kam Tura Hechthausen zum Ausgleich, 1:1.

Das änderte an dem Spiel jedoch nichts. Wir waren absolut Feldüberlegen, aber man merkte den Kindern schon kurz eine leichte Verunsicherung an. Mit den nächsten Chancen kam das Selbstvertrauen aber schnell zurück und wir dominierten das Spiel.

Wir bauten immer wieder gut auf und kamen viel über die Seiten, doch im letzten Drittel waren wir oft nicht konsequent genug.

In der 10. Minute ein schöner Doppelpass zwischen Lenny und Leo, doch der Abschluss wieder gut abgewehrt. Im Gegenzug der erste Konter des Gegners, doch der Schuss zum Glück am kurzen Eck vorbei.

Nach viel hin und her im Mittelfeld Joshua mit der nächsten gefährlichen Aktion über links. Gute Hereingabe auf Leo, der den Ball über die Linie schiebt, doch der Schiedsrichter hatte den Ball zuvor zu Recht im Aus gesehen, so dass das Tor nicht zählte.

Tura kam jetzt auch immer wieder durch bis zu unserem Tor, doch wirkliche Gefahr kam dabei nicht auf. Dann ein Konter über Leo, der den Torwart aussteigen lässt und einschiebt, doch ein Verteidiger kann noch auf der Linie klären.

Wir hatten immer wieder Probleme mit der kompakten Abwehr des Gegners, die teilweise überhaupt nicht raus rückte. Da wir in dieser Phase nicht klar zusammen spielten, bekamen wir keine eindeutigen Torchancen. Plötzlich ein Konter der Heimmannschaft und Erik musste den Ball aus dem Netz holen, doch zum Glück stand der Schütze im Abseits.

Dann wurden wir wieder druckvoller, doch im Abschluss blieben wir glücklos. Plötzlich stand es dann 2:1 für uns. Eine harmlose Hereingabe wurde von dem Gegner unglücklich ins eigene Tor befördert.

Nächster Angriff gut von Jermaine raus gelegt auf Joshua, der Abschluss wieder nicht drin. Danach Rafael stark über rechts, doch seine gute Hereingabe findet wiederholt keinen Abnehmer. Hinten halten Tede und Silas die Stürmer gut vom Tor weg.

Dann in der 20. Minute das am schönsten herausgespielte Tor des Tage. Silas fängt hinten den Ball ab und passt ihn herausragend in die Schnittstellt der Abwehr und überspielt damit quasi alle Gegenspieler. Joshua nimmt den Ball auf und lässt dem Keeper mit seinem Schuss in den Winkel keine Abwehrchance, 3:1.

Tura dann mit einer Doppelchance, doch zunächst abgewehrt und dann neben das Tor. Nach einer Ecke des Gegners Erik mit einer tollen Aktion, als er schon am Boden liegend den durch den Strafraum fliegenden Ball klären kann. Der Gegner war nun, auch aufgrund von Wechseln auf unserer Seite, gleichwertig.

Kurz vor der Halbzeit bekamen wir noch in der eigenen Hälft kurz hinter der Mittellinie einen Freistoß. Silas lief an und knallte den Ball von dort im hohen Bogen direkt in den Winkel, klasse Tor zum 4:1.

Dann war Pause, wir führten verdient und waren die klar bessere Mannschaft.

Die zweite Halbzeit begann etwas unsortiert. Wir waren immer noch die Überlegene Mannschaft, doch leider nicht zwingend genug. In der 32. Minute die erste große Chance. Jermaine mit einem guten Schuss, der abgewehrt wurde. Joshuas Nachschuss nur an den Pfosten.

Kurz darauf Tede mit einem Einwurf auf Jermaine, der mit einer schönen Drehung und dem schnellen Abschluss unhaltbar ins Tor, 5:1.

Wir probierten nun auf den Positionen ein paar Sachen aus. Durch diese Wechsel wurde unser Spiel etwas unruhiger, doch mit Sicht auf die nächste Saison wird das in Zukunft immer mal wieder kommen.

Die nächsten Angriffe des Gegners konnte Jasper im Keim ersticken, so dass unser Vorsprung nicht gefährdet war. Auch Marian und Jermaine machten gute Wege mit nach hinten und fingen damit die Bälle ab.

In der 40. Minute mal wieder ein schöner Angriff. Joshua raus zu Silas, der lässt seinen Gegner stehen und gibt mustergültig auf den in der Mitte frei stehenden Jermaine, der den Ball ins Tor schiebt, 6:1.

Auch wenn wir nicht mehr so überlegen waren, alle Kinder kämpften um jeden Meter und zeigten guten Einsatz und Willen.

  1. Minute Marian kann sich gut durchsetzen und spielt auf Leo. Der aus dem Gewühl

    ins Tor zum 7:1. Und nach dem Anstoß wieder Leo mit einer guten Einzelaktion, doch dieses Mal knapp am Tor vorbei. Auf beiden Seiten waren die Abwehrreihen jetzt relativ blank, weil alle nach vorne strebten. Erik zeichnete sich noch ein paar Mal super aus gegen mehrere auf ihn zustürmende Angreifer.

In der Schlussminute bekommt Marian 20 Meter vor dem Tor an der Außenlinie den Ball. Schnelle Drehung und schöner Schuss unhaltbar in den Winkel, 8:1.

Das war der Schlusspunkt in einem guten Spiel bei tollen Bedingungen. Das hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn der Gegner natürlich nicht die Qualität einer Topmannschaft hatte, war es wichtig, dass wir uns mal freispielen konnten.

 

Kader:

Erik: Angeschlagen ins Spiel mit viel Licht, aber auch etwas Schatten, guter Rückhalt

Silas: Erneut herausragende Leistung, voller Einsatz, tolles Spiel nach vorne

Tede: Klasse Spiel in der Abwehr, immer zur Stelle und mit Ruhe nach vorne

Jasper: Super Zweikampverhalten, toller Einsatz, die Formkurve zeigt steil nach oben

Rafael: Viel richtig starke Aktionen über die Seite mit tollen Hereingaben

Lenny: Im Zentrum sicher, Zweikampstark, kurbelte das Spiel nach vorne an

Joshua: Gute Aktionen, vor dem Tor etwas unkonzentriert

Marian: Starker Einsatzwille, glänzte als Passgeber und Torschütze

Leo: Mit vielen Aktionen zum Tor, manchmal zu hektisch im Abschluss, Torgarant

Jermaine: Lauffreudiger als sonst, vorne im Stile eines echten Mittelstürmers

 

Tore:

1:0 Leo (5.), 1:1 Eigentor (6.), 2:1 Eigentor (18.), 3:1 Joshua (20.), 4:1 Silas (25.), 5:1 Jermaine (33.), 6:1 Jermaine (40.), 7:1 Leo (45.), 8:1 Marian (49.)