U13 fährt zweiten Saisonsieg ein

Kapitän Arfmann-Knübel bringt JFV auf Siegerstraße

JFV_Staleke_U13_2014_-_Bild00001Unter der Woche wurde das Heimspiel gegen den TSV Debstedt II deutlich mit 1:8 verlorenen. Besonders in der zweiten Halbzeit enttäuschte das Team auf ganzer Strecke. Im heutigen Auswärtsspiel gegen den noch sieglosen JFV Unterweser war das Ziel ganz klar Wiedergutmachung und der nächste Sieg sollte eingefahren werden. Einen Tag vor dem Spiel ereilte uns aber eine Hiobsbotschaft. Keeper Alpers brach sich beim Handball den Daumen und wird der Mannschaft mindestens vier Wochen fehlen. Somit hatte Ersatzkeeper Clasen die Chance, sich für weitere Einsätze zu empfehlen. Vorweg genommen machte er seine Aufgabe sehr gut.

Bei bestem Fußballwetter ging es in Stinstedt wie erwähnt gegen den JFV Unterweser. Anders als in den beiden Spielen zuvor war man konzentrierter und suchte gleich den Weg nach vorne in Richtung gegnerischem Strafraum. Besonders die linke Seite mit Wohlers und Batschick war in Halbzeit eins stets gefährlich. Aber auch Dettmar und Alsdorf konnten über ihre rechte Seite stets gefährliche Flanken schlagen. Einzig allein Chancenauswertung stimmte noch nicht. So hatten Wohlers, Dageförde oder auch der eingewechselte Durigon beste Chancen, den JFV in Führung zu schießen. Hinten hatte die Abwehr um Arfmann-Knübel alles sicher im Griff und ließ nur eine Torchance des Gegners zu. So ging es torlos in die Halbzeit.

Die U13 kam gut aus der Pause heraus und bekam in der 35. Spielminute einen Eckball zugesprochen. Dettmar brachte diesen gefährlich vor das Tor und fand Arfmann-Knübel. Dieser wurde im ersten Versuch noch geblockt, aber den zweiten Versuch versenkte er im Tor. Vom Anstoß weg wurde Unterweser sofort wieder unter Druck gesetzt. Wohlers erkämpfte den Ball, spielte einen klasse Ball in die Sturmspitze zum gestarteten Durigon, der jedoch im 1 gegen 1 scheiterte. Der Ball landete beim mitgelaufenen Wohlers, der ihn nur noch einnicken musste. Danach verflachte die Partie. Man nahm das Tempo ein wenig raus, blieb aber stets gefährlich. Aber auch Unterweser versuchte noch einmal alles und kam einmal gefährlich vor unser Tor. Clasen behielt aber im 1 gegen 1 die Oberhand und bewahrte uns vor einem Gegentor. In der 45. Minute kam dann Brähler für Durigon ins Spiel. Zwei Minuten später ein klasse Flankenlauf von Dettmar über die rechte Seite. Er brachte den Ball flach in die Mitte, wo noch Brähler und Dageförde verpassten, aber Wohlers richtig stand und seinen zweiten Treffer am heutigen Tag erzielte. Wieder nur kurz nach dem Anstoß war Brähler plötzlich alleine vor dem gegenrischen Torwart, tunnelte diesen und markierte das 0:4 für uns. Danach sollte nicht mehr viel passieren.

Eine klasse Mannschaftsleistung, die bei einer besseren Chancenauswertung noch höher hätte belohnt werden können. Nun geht es am Samstag im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Bokel.

JFV Staleke U13: Clasen – Batschick, Arfmann-Knübel, Alsdorf – Antons, Wohlers, Dettmar, Grafelmann – Dageförde

Einwechselspieler: Brähler, Durigon, Effe

Tore: 0:1 Arfmann-Knübel (35.); 0:2/0:3 Wohlers (36./47.); 0:4 Brähler (48.)