U13 fehlt der Torjäger und verliert erneut gegen Beverstedt

Klasse Leistung trotz einiger Ausfälle – Haltermann vergibt die frühe Führung

Einer der Aktivposten im ersten Durchgang – Yannick Batschick

Am heutigen Freitagabend stand das letzte Spiel gegen die SG Beverstedt an. Der Gegner, der vor der Saison als Meisterschaftsfavorit galt, verpasste die Qualifikation für die Kreisliga ebenso wie unser Team. Somit ging es heute nur noch um Platz 3 in der Liga. Auch heute hatten wir wieder zahlreiche Ausfälle zu beklagen. Neben Alpers fehlten Dageförde, Grotheer und Arfmann-Knübel krank, Brähler war noch angeschlagen und Dettmar war ortsabwesend. Die verbliebenen 11 Spieler mussten nun zeigen, dass es auch ohne die genannten Spieler gehen würde.

Trotz der zahlreichen Aufälle wollte man Beverstedt den Kampf ansagen und das Spiel nicht ohne weiterer hergeben. Und das wurde eindrucksvoll erreicht. Von der ersten Minute an war jeder Spieler bis in die Haarspitzen motiviert. Schließlich wollte man nicht schon wieder gegen die rot-weißen aus der Nachbargemeinde verlieren. Beverstedt wurde bereits in deren eigenen Hälfte unter Druck gesetzt, sodass deren Schlüsselspieler am Anfang gar nicht zu Entfaltung kamen. Ein Produkt davon sah man in der dritten Spielminute. Ein Abwehrspieler spielte den Ball mit der Hand und der Schiedsrichter pfiff zu Recht Strafstoß für uns. Haltermann hatte die Chance die U13 früh in Führung zu bringen, doch der gut reagierende Keeper parierte diesen Strafstoß. Doch wir gaben weiterhin Gas und kamen immer wieder gefährlich entweder über die außen oder durch Pässe in die Spitze zum Beverstedter Strafraum. Besonders Batschick über links war sehr agil und kam ein um das andere Mal über außen und schlug gefährliche Flanken. Doch es fehlte immer ein Abnehmer in der Mitte, wie auch schon in den Spielen zuvor. Dabei wurde genau dieses im Training noch geübt. Doch so langsam kam auch Beverstedt besser ins Spiel und es sollte ein gutes und spannendes Spiel auf beiden Seiten werden. Haltermann und davor Kapitän Antons, die beide ein sehr starkes Spiel bestritten, hielten hinten zusammen mit den Außenverteidigern Batschick und Effe den Laden dicht und ließen dem Gegner kaum ein Durchkommen. Und wenn doch mal ein Stürmer in unseren Strafraum kam, war Keeper Clasen zur Stelle, der sich auch heute wieder im 1 gegen 1 auszeichnen. Kurz vor der Halbzeit kombinierte Beverstedt schnell über unsere linke Seite, brachten den Ball in die Mitte, wo der Stürmer Clasen keine Chance ließ und die Führung für die Hausherren markierte. Kurz darauf war Halbzeit.

Die zweiten 30 Minuten konnten nicht mehr so druckvoll gestaltet werden. Zu groß war der Kraftaufwand in der ersten Hälfte. Es passierte vermehrt Fehler im Spielaufbau und das Kombinationsspiel war auch nicht mehr so gut wie im ersten Durchgang. Die Hausherren allerdings waren nun etwas energischer und konnten durch deren 10er auf 4:0 erhöhen.

Alles in allem war es aber ein, besonders in der ersten Halbzeit, klasse Spiel, welches auf eine erfolgreiche Frühjahrsrunde hoffen lässt. Voraussetzung ist, dass der Ehrgeiz bleibt und die Mannschaft die heute gezeigte Leidenschaft jedes Spiel an den Tag legen wird. Denn dann ist auch Beverstedt zu knacken. Das Ziel wird auf jedenfalls sein, auch im dritten Jahr hintereinander die Meisterschaft in der Kreisklasse zu holen.

JFV Staleke U13: Clasen – Batschick, Haltermann, Effe, Antons, Wohlers, Alsdorf, Grafelmann, Durigon

Einwechselspieler: Hannken-Illjes, Motz

Tore: 1:0 (28.); 2:0 (40.); 3:0 (48.); 4:0 (60.)