U14 zieht ins Pokalviertelfinale ein

Neuzugang Kräft mit Vorlage und Tor bei Debüt – Wohlers mit Doppelpack

Nach einer 4 Wochen langen Vorbereitung, welche schwer einzuschätzen ist, ging es endlich wieder in den Wettkampfbetrieb. Am heutigen Dienstag ging es für die neue U14 zum Pokalspiel in die Wingst. Neben einem unbekannten Gegner, war es auch eine ungewohnt lange Hinfahrt. Solche Fahrten kommen ab diesem Jahr allerdings häufiger auf uns zu. Heute mussten wir weiterhin auf Hannken-Illjes verzichten wie auch auf den verhinderten Haltermann. Mit dabei waren dafür Alsdorf, der heute Zeit zum Aushelfen hatte und der Neuzugang Kräft, der aber zunächst auf der Bank blieb.

Trotz nicht einfacher Bedingungen, Rasen war nicht gemäht und Ball war deutlich zu leicht, versuchten wir sofort Offensivaktionen zu starten. In den ersten Minuten wurde der Ball gut laufen gelassen über links kamen wir gut bis zum Strafraum voran. In der 7. Minute dann der erste Knaller. Clasen schoss den Ball freistehend aus 8 Metern an die Latte. Danach verflachte die Partie und Wingst kam besser ins Spiel. Alpers musste jedoch nur einmal eingreifen, da die Viererkette um Alsdorf und Antons sicher stand und gut verschob. Vereinzelte Schüsse kamen noch von Wohlers, Dageförde und Dettmar. Kurz vor der Halbzeit kam dann noch Kräft im Sturm für Grotheer, konnte jedoch keine weiteren Akzente setzen.

Die zweite Halbzeit begann Wingst deutlich stärker und wurde bei Freistößen gefährlicher. In der 43. Minute dann wahrscheinlich die entscheidende Szene des Spiels. Der Ball wurde zu kurz geklärt und ein gegnerischer Stürmer zog aus ca. 20 Metern ab. Der Ball kam mit hoher Geschwindigkeit ins rechte obere Eck. Torhüter Alpers reckte sich nach dem Ball und konnte den Ball gerade so noch an die Latte lenken. Zwei Minuten später dann die Führung für uns. Neuzugang Kräft bekam auf der rechten Seite den Ball und konnte sich am Flügel behaupten. Er brachte den Ball scharf und flach nach innen, wo Dageförde aus 20 Metern mit dem Außenriss abzog. Der Ball hatte eine wunderbare Flugkurve und schlug im oberen rechten Eck ein. Ab da an hatten wir wieder mehr vom Spiel, aber die Wingst blieb weiterhin gefährlich. In der 57. Minute dann ein Diagonalball von Dettmar in die Spitze. Die Verteidigerin ließ den Ball passieren und Wohlers hatte im 1 gegen 1 leichtes Spiel und schob den Ball sicher ein. Wiederum nur vier Minuten später dann das 3:0. Dettmar spielte den Ball wieder in die Spitze und Kräft überlupfte den herauseilenden Keeper. Ein klasse Einstand. In der 67. Minute dann noch das 4:0 von Wohlers, der kurz vor dem Abpfiff noch das 5:0 auf dem Fuß hatte.

Somit ist das Viertelfinale erreicht. Das erste Pflichtspiel auf dem Großfeld hatte viele gute Ansätze, besonders die Viererkette wusste zu gefallen. Aber es gibt noch vieles aufzuarbeiten. Aber dafür wird die Mannschaft Zeit bekommen.

JFV Staleke U14: Alpers – Batschick, Alsdorf, Antons, Effe – Dageförde, Grafelmann, Wohlers, Grotheer, Dettmar – Clasen

Eingewechselt: Kräft, Motz

Tore: 0:1 Dageförde (45.), 0:2/0:4 Wohlers (57./67.), 0:3 Kräft (61.)