U15 gewinnt letztes Ligaspiel mit 3:0

JFV revanchiert sich gegen Altenbruch/Groden – Knoblauch erzielt Saisontreffer 28
Die U15 empfing zum letzten Meisterschaftsspiel die JSG Altenbruch/Groden in Bramstedt. Das Hinspiel hatten die Staleken noch mit 3:2 verloren. Diese Hinspielniederlage wollten die JFV-Nachwuchstalente nicht auf sich sitzen lassen.
Das Team von Trainer André Leinfels war vom Anstoß an hellwach und spielte konzentriert. Jonas Knoblauch eroberte auf der rechten Seite den Ball, drang in den Strafraum ein und wurde vom Abwehrmann Nicolas Wilms im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß trat Yannick Johannesen und versenkte die Kugel ins untere rechte Eck – 1:0 (2.).

Nach dem Treffer hatten die Altenbrucher mehr Spielanteile, doch zwingendes sprang nicht wirklich dabei heraus. In der 30. Minute ging ein Schuss vom Altenbrucher Hannes-Luca Landwehr knapp übers Tor. Mit der knappen 1:0-Führung ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte hatte die Leinfels-Truppe das Spiel vollkommen im Griff und ließen keine nennenswerte Chance der Altenbrucher zu. In der 47. Spielminute schnappte sich Jonas Knoblauch den Ball im Mittelfeld, spielte 3 Verteidiger aus, umkurvte den rauslaufenden Torwart Tjade Brümmer und erzielte das verdiente 2:0. Fünf Minuten zuvor hatte Schiedsrichter Horst Medenwald, Paul Laartz wegen „groben“ Fouls vom Platz gestellt. Aber auch in Unterzahl ließen Hausherren nichts anbrennen.
In der 50. Minuten wurde auch Jonas Knoblauch fragwürdigerweise vom Schiri für 5 Minuten des Feldes verwiesen. Wieder ließen die JFV-Nachwuchstalente nichts zu. Stattdessen konterte die Heimmannschaft ihren den Gegner aus. Der Konter lief in der 52. Minute über Luk Altrichter auf der rechten Seite, der den Ball leider in den Rücken von Yannick spielte und dessen Schuss über das Tor ging.
Wieder vollzählig (56. Minute) kombinierten sich Yannick Johannesen und Sönke Dahmen auf der linken Seite durch. Johannesen spielte den Ball in die Gasse auf Dahmen, der jedoch das Tor verfehlte. Auch Knoblauchs Fernschuss in der 57. Minute ging nur knapp am Tor vorbei.
 In der 59. Minute chippte Yannick Johannesen den Ball gekonnt in den Sechzehner auf den freistehenden Jonas Knoblauch, doch der traf den Ball nicht richtig, so das Torwart Tjade Brümmer keine Mühe hatte diesen aufzunehmen. Nach einer Johannesen Flanke stand Knoblauch genau richtig und schob in der 63. Minute zum 3:0 ein. Dies war der 28. Saisontreffer von Jonas Koblauch, der noch Hoffnung auf die Torjägerkanone hat.