Von Glahns Rückkehr an die Blumenstraße

U18 zerlegt U17-Regionalmannschaft des Blumenthaler SV in ihre Einzelteile

JFV Staleke - SG Gestequelle - Bild0043Am vergangenen Montagabend spielte unsere U18 gegen die U17-Regionalligamannschaft des Blumenthaler SV mit einem alten Bekannten, denn der ehemalige Jugend- und Co-Trainer des FC Hagen/Uthlede entschied sich für eine neue Herausforderung und wechselte in der Sommerpause zur neu gebildeten Mannschaft des BSV.

Bei gutem Wetter startete das Spiel dass durch den Schiedsrichter Volker Becker und seinen Assistenten Niklas Schilling und Yannick Leinfels sicher geleitet wurde. Die Umstellung auf eine Spielzeit von 2 x 45 Minuten meisterte der JFV ohne Probleme.Nach ruhigem Anfang legte die U18 dann richtig los und spielte so gut wie lange nicht mehr. Nach 10 Minuten fiel somit auch das überraschende 1:0 durch Tim „Speedy“ von Oesen der nach mustergültigem Anspiel von Rafael Stasiak, den Ball nur noch am Torwart des BSV vorbeischieben musste. Kurz darauf kam Blumenthal zu ihrer einzigen nennenswerten Chance in der ersten Halbzeit, doch der Stürmer des BSV‘s scheiterte am Torwart der Staleken.


Fast im Gegenzug schloss Jan Hasselmann einen starken Konter, der mit einer Maßflanke von Kilian Wrieden auch noch sehenswert wurde ab. Danach verlagerte sich das Spiel ins Mittelfeld und die starke Defensive um Kapitän Niklas Feldmann konnte etwas verschnaufen. Somit ließ das 3:0 auch bis zur 25. Minute auf sich warten als David Rosenbrock sich den Ball im Mittelfeld erkämpfte und dann von der Kante des Strafraums unter die Latte schoss. Bis zur 44. Spielminute passierte wenig, doch dann kam es wohl zum schönsten Spielzug der Staleken als Justin Dähnenkamp das gute Auge für Jan Hasselmann bewies und den Ball schön auf diesen durchsteckte und uneigennützig auf Kilian Wrieden spielte der keine Probleme hatte den Ball zum 4:0 über die Linie zu schieben. Danach war Halbzeit in der es von den Trainern nichts zu bemängeln gab, gelobt wurde vor allem die Chancenverwertung und die sicher stehende Defensive. Auch die Neuzugänge hatten sich ohne Probleme ins Team eingelebt und verstärkten die Mannschaft enorm.

Die Hausherren begannen die zweite Halbzeit viel ruhiger da sie mit einem 4:0 und somit einer sicheren Führung aus der Pause kamen. Das Problem an einem solchen Ergebnis ist nur dass man schnell zu leichtsinnig und zu lässig wird, doch dies war heute nicht der Fall. Der Druck verminderte sich und somit kam Blumenthal zu einigen Torchancen doch vorher spielte der eingewechselte Felix Flake den Ball auf Tim von Oesen durch und dieser spitzelte ihn am Torwart vorbei – 5:0. Danach begann die Druckphase des Blumenthaler SV‘s. Dadurch entstand auch der Elfmeter, den Torwart Moritz Hogen im 1 gegen 1 verschuldete und als Wiedergutmachung auch prompt hielt.

Kurz darauf war Hogen wieder gefragt als er den Schuss des Blumenthaler Kapitäns Lars Janssen gerade so um den Pfosten lenken konnte. Bis zur 85. Minute passierte dann so gut wie nichts mehr bis eine Flanke den Kopf des eingewechselten BSV Stürmers Kevin Thiele fand der den Ball locker versenkte. Kurz darauf war Schluss und die U18 hatte ihr erstes Testspiel mit 5:1 gewonnen.

Als Fazit kann man ziehen dass sich die 3 Neuzugänge David Rosenbrock, Justin Dähnenkamp und Kilian Wrieden nahtlos ans Team angepasst haben und alle 3 eine klasse Leistung ablieferten wie man sie gerne in Zukunft wiedersehen würde. Auch zu danken ist den 3 Gastspielern der U17 und U16 Nimo Radtke , Steffen Tietjen und Felix Flake die sich ebenfalls ohne Probleme an das Team gewöhnt haben. Entscheidend war aber die Mannschaftsleistung die heute besonders lobenswert war.

JFV Staleke U18: Moritz Hogen – Thorben Tietjen, Niklas Feldmann, Lukas Beckfeld, Kilian Wrieden, Justin Dähnenkamp, Jonas Hagenah, David Rosenbrock, Tim von Oesen, Rafael Stasiak, Jan Hasselmann

Eingewechselt wurden: Steffen Tietjen, Felix Flake, Nimo Radtke und Lukas Bertram