Vorstandslose Zeit ist vorbei

Jugendförderverein Staleke wählte neuen Vorstand – Verein blickt positiv in die Zukunft

Der Vorstand des Jugendfördervereins Staleke ist wieder komplett. Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wählten die Anwesenden einen neuen Vorsitzenden, seinen Stellvertreter sowie einen Finanzvorstand.

Im Vereinsheim des FC Hagen/Uthlede ist Heinrich Berndt zum Vorsitzenden gewählt worden. Die Position des 2. Vorsitzenden bekleidet Christian Wehrse. Durch den Wechsel von Berndt ist der Posten des Kassenwartes vakant geworden. Hier wurde ein Finanzvorstand installiert, der sich aus Stephanie Möller und Norbert Rathjen zusammensetzt. Während Möller die Buchführung übernimmt, kümmert sich Rathjen um die aktive Kassenführung. „Dieses Vorgehen ist vom Registergericht in Tostedt genehmigt worden und damit regelkonform“, erklärte Berndt auf kritische Nachfragen aus der Versammlung. Im Amt bestätigt worden ist Xenia Köstergarten als Schriftführerin. Neue Funktionen als „Eventmanager“ übernehmen Christina Wendt-Karnahl und Katja Carstens. Um den Internetauftritt des JFV kümmert sich zukünftig der „Neu-Hagener“ IT-Fachmann Marco Fischer

Versammlung war notwendig

Die Mitgliederversammlung ist nach einer lebhaften Jahresversammlung in Bramstedt am 25. März notwendig geworden. Hier hatte die Erste Vorsitzende Uta Ratjen ihr Amt niedergelegt. Beim anschließenden Wahlvorgang fanden sich keine Interessenten für das Amt des Vorsitzenden und seines Stellvertreters. Nach reger Diskussion gelang es dem Vorstand, Uta Ratjen zum kommissarischen Weitermachen bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung zu überreden. Die schwierige Lage verdeutlichte die Rücktrittsdrohung von Kassenwart Heinrich Berndt und Xenia Köstergarten. Daraufhin hat Köstergarten die 275 Mitglieder über die prekäre Situation informiert und für den Erhalt des Jugendfördervereins geworben. Besonders angesprochen wurden hier die Stammvereine und die Eltern der Spieler, sich zukünftig verstärkt einzubringen. Jetzt konnte die außerordentliche Mitgliederversammlung im Vereinsheim an der Blumenstraße die „vorstandslose Zeit“ beenden. Unter der Wahlleitung von Bernd Krauthoff konnten die vakanten Positionen in nur einer halben Stunde neu besetzt werden – der Vorstand ist wieder komplett.

Trainingscamp mit St. Pauli

Damit blickt der Verein positiv in die Zukunft und plant weitere Veranstaltungen. So steht ein „Ehrenamtsessen“ am 29. November um 19 Uhr an. Im Rückblick berichtete Köstergarten von dem erfolgreichen Trainingscamp mit dem FC St. Pauli. 65 Teilnehmer erlebten ein tolles Ausbildungswochenende. Die gute Zusammenarbeit mit den Hamburgern soll deswegen zwischen dem 4. und 6. September 2020 mit einer Neuauflage fortgesetzt werden. Die nächste turnusmäßige Jahresversammlung ist für Montag, 9. März, geplant.


Quelle: Nordsee-Zeitung vom 09.10.2019 verfasst von Andreas Palme